BPatG, 26.04.2017, 30 W (pat) 27/15
„Schnupperprobe“ – genug Unterscheidungskraft?

(BGH, Urt. v. 08.01.2015, Az. I ZR 123/13)
Wettbewerbsverstoß bei Medikamentenabgabe ohne Rezept

LG Berlin, 20.03.2018, 16 O 104/17
Verdeckung von Warnhinweisen auf Zigarettenschachteln durch Produktkarten

OLG Stuttgart, 05.04.2018, 2 U 99/17
Gillette durfte mit Testergebnissen der Stiftung Warentest werben

KG Berlin, 22.09.2017, 5 U 155/14
AGB in App-Zentrum von Facebook hinsichtlich Datenweitergabe an Drittanbieter unwirksam

OVG Saarland, 14.12.2017, 2 A 662/17
Videoüberwachung von Räumlichkeiten einer Apotheke datenschutzrechtlich zulässig

BGH, 06.02.2018, VI ZR 76/17
Verlag durfte Fotos des ehemaligen Bundespräsidenten Wulff beim Einkauf veröffentlichen

FG Baden-Württemberg, 26.10.2017, 1 K 2431/17
„eBay-Kontoinhaber haftet auch für Umsätze Dritter über dieses Konto

AG Berlin-Mitte, 08.03.2017, 15 C 364/16
Zustellung einer Klage in deutscher Sprache an Facebook/Irland wirksam

BGH, 15.02.2017, VIII ZR 59/16
Individuelle Vereinbarungen haben Vorrang gegenüber eBay-AGB

AG München, 23.09.2016, 142 C 12436/16
Käufer muss falsche Ebay-Bewertung löschen

OLG Hamburg, 23.02.2017, 3 U 193/16
Bewerbung eines Medikaments mit Aussage „0 Kontraindikationen“ irreführend

AG Kassel, 04.07.2017, 410 C 3394/15
Urheberrechtsverletzung eines Gastwirts wegen Übertragung eines Fußballspiels

BGH, 30.03.2017, I ZR 19/16
Filesharing über einen Familienanschluss – Eltern müssen Namen des Kindes nennen oder zahlen

OLG München, 02.03.2017, 29 U 1818/16
Eröffnen einer Plattform für fremde Inhalte genügt nicht für eine täterschaftliche Haftung des Providers – Sharehostingdienst

BGH, 01.06.2017, I ZR 115/16
Vorlage an den EuGH zur Zulässigkeit des Tonträger-Samplings

OLG Hamm, 20.02.2017, 3 U 138/15
7000 € Schmerzensgeld wegen unerlaubter Veröffentlichung intimer Fotos im Internet

LG Düsseldorf, 18.10.17, 12 O 133/16
Bewerbung von Injektionen zur Behandlung orthopädischer Erkrankungen bei nichterwiesener therapeutischer Wirkung unlauter

LG Frankfurt a.M., 14.06.2017, 2-03 O 36/17
Werbung mit Testergebnis ohne Angabe des Gesamtergebnisses

BGH, 02.03.2017, I ZR 41/16
Irreführung durch Unterlassen – Vorenthalten einer wesentlichen Information beim Kauf einer Einbauküche

OLG Celle, 08.06.2017, 13 U 53/17
Verwendung des Hashtags #ad in einem werbenden Beitrag auf Instagram reicht nicht aus, um die Werbung als solche zu kennzeichnen

OLG Hamburg, 18.05.2017, 3 U 211/16
„Mehr Luft von Anfang an“ als Werbeaussage für langwirksame Bronchodilatator irreführend

LG Bielefeld, 09.05.2017, 15 O 110/16
Fahrsimulatoren in Führerscheinausbildung: Gerichte untersagen Werbung mit Preisersparnis als irreführend

BGH, 12.01.2017 - I ZR 253/14
Botsoftware für Online-Spiel World of Warcraft ist bei Umgehung von Schutzvorkehrungen eine wettbewerbsrechtlich unlautere produktbezogene Behinderung

OLG Düsseldorf, 18.12.2015, I-16 U 2/15
Arztbewertung auf „sanego.de“, Störerhaftung des Portalbetreibers

OLG Köln, 22.02.2017, 6 U 101/16
Bezeichnung Tattoo-Apotheke ist nicht irreführend

LG Köln, 14.03.2017, 31 O 198/16
Irreführende Werbung: Kartoffelsnack „Grilled Steak“ ohne Fleischbestandteile

EuG, 12.01.2017, T-699/14
Klage von Panini- Konkurrent im Verfahren um Fußball-Sammelbilder scheitert

OLG Schleswig, 22.03.2017, 6 U 29/15
Zur Haftung des Werbenden einer Google-AdWords-Kampagne wegen Kennzeichenverletzung

OLG Köln, 24.05.2017, 6 U 161/16
Kundenbewertung auf Firmenwebsite kann Werbung sein

LG Köln, 07.03.2017, 33 O 116/16
Verwendung einer Marke auf einem Lageplan ist keine markenmäßige Benutzung

LG Braunschweig, 19.06.2017
Adidas hat Design der „Stan Smith Boost“- Sohlen nicht von Puma abgeguckt

BGH, 10.01.2017, VI ZR 562/15, VI ZR 561/15
Beurteilung von Äußerungen in Satiresendung im Gesamtzusammenhang

LG Hamburg, 12.07.2017, 318 O 195/17
Yoko Ono erzwingt Namensänderung für Hamburger Szene-Kneipe

OLG Karlsruhe, 26.04.2017, 6 U 207/15
Urheber eines mit einem Bauwerk verbundenen Kunstwerks hat keinen Anspruch auf bauliche Veränderungssperre

LG Köln, 20.09.2017, 28 O 23/17
Soziale Netzwerke: Videos des Kölner Domes für politische Kundgebung nicht zulässig

BGH, 20.01.2016, VIII ZR 26/15
Zum Stellen von AGB – Bloße Einladung zu Vertragsänderungen ist kein Ausverhandeln

BGH, Urteil vom 28.01.2016 - I ZR 40/14
Beurteilung des Gesamteindrucks bei eingetragenem Design

BGH, 12.05.2016, III ZR 279/15
Betreiber von Pflegeheimen dürfen Preise nicht einseitig und ohne Zustimmung der Bewohner erhöhen

AG Bremen, 30.03.2017, 9 C 10/17
Kein vorzeitiger Abbruch der eBay-Auktion aufgrund falscher Artikelbeschreibung erlaubt

OLG Frankfurt, 12.05.2016, 22 U 205/14
„Spaßbieter“-Klausel in eBay-Angebot ist unzulässig

OLG Celle, 29.10.2016, 13 U 85/16
Suchmaschine muss Inhalte aus allgemein zugänglichen Quellen nicht löschen

LG Frankfurt, 10.06.2016, 2-03 O 364/15
Beim Verkauf von Smart-TVs muss der Verbraucher auf die Erhebung personenbezogener Daten hingewiesen werden

BGH, 14.07.2016, III ZR 387/15
Datingportale im Internet müssen online kündbar sein

LG Düsseldorf, 16.05.2012, 23 S 296/11
Vermieter haften nicht für Urheberrechtsverletzungen in Veranstaltungsräumen

BGH, 21.07.2016, I ZR 127/15
Kein Verstoß gegen die Buchpreisbindung bei Partnerprogramm mit einem Schulförderverein

LG München I, 29.06.2016, 25 S 22426/15
Drehbuchautorin und Regisseurin muss Veröffentlichung ihres Geburtsjahres auf Wikipedia hinnehmen

BGH, 29.11.2016, VI ZR 530/15
Anspruch auf Geldentschädigung wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechts nicht vererblich

OLG Frankfurt, 22.12.2016, 11 U 108/13
Zurverfügungstellung von Software-Testversion ist keine Zustimmung zur Vervielfältigung

OLG Köln, 29.06.2016, 6 W 72/16
Kein Schadensersatz bei unerlaubter Nutzung von Online-Foto unter Creative Common License

BGH, 18.06.2015, I ZR 14/14
(Gema) gegen YouTube

OLG München, 28.01.2016, 29 U 2798/15
Gema Klage gegen YouTube abgewiesen

(OLG München, 14.01.2016, 29 U 2593/15)
Eltern haften für unberechtigtes Filesharing ihrer Kinder

(LG Berlin, 17.12.2015, 20 O 172/15)
Eltern erben Facebook-Konto ihres verstorbenen Kindes

OLG Köln, 07.10.2016, 6 U 48/16
Gestaltung der Schaltfläche zur Bestellung einer Premium-Mitgliedschaft mit der Aufschrift „Jetzt gratis testen – danach kostenpflichtig“ ist wettbewerbswidrig

OLG Koblenz, 08.06.2016, 9 U 1362/15
Werbung für Schönheitsoperationen mit Vorher-/Nachher-Bildern nicht zulässig

OLG Frankfurt, 28.07.2016, 6 U 93/15
Anforderungen an die Einwilligungserklärung in Telefon- und Email-Werbung

LG Düsseldorf, 09.03.2016, 12 O 151/15
Zur Unzulässigkeit der Integration des „Gefällt mir“- Plugins eines Social Networks ohne Einwilligung des Nutzers in die damit einhergehende Datenübermittlung

VG Hannover, 18.02.2016, 7 A 13293/15
Unzulässige Kekswerbung im Dschungelcamp

LG Ravensburg, 16.02.2016, 8 O 34/15
Brauerei darf nicht mit dem Begriff „bekömmlich“ werben

(BGH, 14.01.2016, I ZR 65/14; LG Berlin, VuR 2012, 366)
BGH untersagt mittels „Freunde finden“-Funktion generierte Facebook-Einladungs-E-Mails an Nicht-Mitglieder

(EuG, 10.12.2015, T-615/14)
FC Barcelona kann Wappenumriss nicht schützen lassen

OLG Frankfurt, 06.10.2016, 6 U 17/14
Benutzung einer fremden Marke durch Verwendung als Metatag

BPatG, 23.11.2016, 29 W (pat) 532/14
Kennzeichnungskraft berühmter Namen

EuGH, Urteil vom. 07.07.2016 - C - 494/15
Markthallenbetreiber kann zur Unterbindung von Markenrechtsverletzungen durch Händler verpflichtet werden

OLG Frankfurt, 07.04.2016, 6 U 4/15
Verwechslungsgefahr zwischen „BEAUTY-TOX“ und „BEAUTÉTOX“

BPatG, 17.10.2016, 27 W (pat) 37/13
Pippi Langstrumpf: Schutzfähigkeit von Romanfiguren als Marke

EuG, 24.02.2016, T-411/14
Coca-Cola „Konturflasche ohne Riffelung“ nicht als Gemeinschaftsmarke eintragungsfähig

EuGH, Beschluss vom 17.02.2016, C-396/15 P
Adidas gewinnt Streit um Parallelstreifen auf Sportschuhen

BGH, 28.01.2016, I ZR 202/14; LG Köln, 10.12.2013, 33 O 83/13; OLG Köln, 5.09.2014, 6 U 205/13
Apps genießen grundsätzlich Werktitelschutz, die „wetter.de“-App jedoch nicht


Datenschutz-Abkommen mit den USA: Privacy Shield ersetzt Safe Harbor

(AG Hamburg, Urteil vom 09.01.2015, Az.: 36a C 40/14)
Filesharing – Nutzung von vorgegebenem Router-Passwort

(AG Frankfurt, Urteil v. 06.03.2015, Az.: 30 C 1443/14 (68))
Filesharing Klage wegen Sicherheitslücke in WPS-Router abgewiesen

(OLG Frankfurt am Main, Urteil v. 20.01.2015, Az.: 11 U 95/14)
Öffentliche Aufführung in einer Gaststätte

(OLG Köln, Urteil v. 19.12.2014, Az.: 6 U 51/14
Wechselseitige Nutzung von Produktfotos durch Amazon-Verkäufer zulässig

(AG Oldenburg, Urteil vom 04.03.2015, Az.: 1 C 1296/14 (XX))
Unklarer Sachverhalt – Filesharing-Klage abgewiesen

(AG Hannover, 26.02.2015, Az.: 522 C 9466/14)
Illegale Nutzung urheberrechtlich geschützten Bildmaterials

(BGH, 11.06.2015, I ZR 7/14, I ZR 19/14, I ZR 75/14)
Filesharing-Haftung: Eltern haften u.U. für Urheberrechtsverstöße der Kinder

(OLG Hamburg, 01.07.2015, 5 U 175/10, 5 U 87/12)
Gema vs. YouTube: YouTube muss Videos nach Hinweis sperren

(BGH, 09.07.2015, I ZR 46/12 – Die Realität II)
Framing: Einbetten mit Urheberrecht vereinbar

(AG München, 24.06.2015, 142 C 11428/15)
Veröffentlichung beauftragter Werbefotos nur mit Nennung des Fotografen

(LG Heidelberg, Urteil v. 15.01.2015, Az.: 3 S 27/14)
Zulässiger Abbruch einer Ebay-Auktion bei auftretenden Mängeln

(EuGH, Urteil v. 15.01.2015, Az.: C-573/13
Airlines müssen Endpreis bei Online-Buchung sofort anzeigen

(AG Dortmund, Urteil v. 28.04.2015, Az.: 425 C 1013/15)
Widerrufsrecht bei Bestellung nach Baukastensystem

(AG Dieburg, Urteil v. 15.04.2015; Az.: 20 C 945/14)
Abänderung eines eBay-Angebots grundsätzlich nicht möglich

(Mitteilung vom 21.05.2015)
Abmahngefahr für Facebook – „Gefällt mir“ – Button

(LG Nürnberg-Fürth, Urteil v. 21.01.2015, Az.: 3 O 1430/14)
Irreführende Werbung für Mischpilze untersag

(BGH, Urteil v. 12.02.2015, Az.: I ZR 36/11)
„So wichtig wie das tägliche Glas Milch!“ – Monsterbacke-Slogan zulässig

(BGH, Urteil v. 19.03.2015, Az.: I ZR 157/13)
Vodafone darf in Mahnschreiben nicht mit Schufa drohen

(LG Freiburg, Urteil v. 23.02.2015, Az.: 12 O 105/14)
Hinweis-Sternchen sind werbungsnah zu platzieren

(LG Berlin, 14.04.2015, 103 O 124/14)
„50 % günstiger als Hotels“ – unzulässiger Werbeslogan

(LG München I, 27.05.2015, 37 O 11673/14, 37 O 11843/14)
Werbeblocker-Software wettbewerbsrechtlich zulässig

(OLG Stuttgart, 02.07.2015, 2 U 148/14)
Drogeriekette darf Rabattgutscheine der Konkurrenz annehmen

(LG Arnsberg, 16.07.2015, I-8 O 47/15)
Irreführende Werbung: Lieferumfang stimmt nicht mit den Bildern online beworbener Produkte überein

(OLG Bamberg, Urteil v. 18.02.2015, Az.: 3 U 210/14)
Einschränkungen einer Anzeige müssen in dieser enthalten sein

(EuG, Urteil v. 15.01.2015, Az.: T-197/13)
Fürstentum Monaco Schutz der Marke Monaco versagt

(LG Bielefeld, Urteil v. 12.09.2014, Az.: 10 O 40/14)
Unterlassungsschuldner muss Vertragsstrafe von 25.000 Euro hinnehmen

(BGH, Urteil v. 02.04.2015, Az.: I ZR 59/13)
Pudel gegen Puma

(BGH, 09.07.2015, I ZB 65/13)
„Nivea-Blau“ bleibt vorerst Nivea vorbehalten


„Fucking hell“ – Darf ein Bier so heißen?

(BPatG, 03.07.2015)
Streit ums Rot – Sparkasse vs. Santander

(EuG, 30.09.2015, T-364/13)
Krokodil gegen Kaiman

BGH, 25.08.2015, X ZR 110/13
„Slide to unlock“ Patent von Apple gekippt

AG Berlin-Tempelhof, Urteil v. 13.01.2015, Az.: 24 C 207/14
Keine neue Mindestlaufzeit eines Telefonvertrages bei Umzug

OLG Düsseldorf, 18.12.2015, I-16 U 2/15
Arztbewertung auf „sanego.de“, Störerhaftung des Portalbetreibers

AG Dinslaken, 05.03.2015, 34 C 47/14
Videoüberwachung durch Dome-Kameras

LG Frankfurt, Urteil v. 05.03.2015, Az.: 2-03 O 188/14
Rechtswidrige Bewertung – Arzt darf sich wehren

BGH, Urteil v. 19.03.2015, Az.: I ZR 94/13
Hotelbewertungsportal haftet nicht für unwahre Tatsachenbehauptungen eines Nutzers

EGMR, Urteil v. 19.02.2015, Az.: 53495/09; 53649/09
Lucky Strike Werbung zulässig

OLG München, Beschluss v. 12.02.2015, Az.: 27 U 3365/14
Kein Schadenersatz bei negativer Bewertung auf Amazon

OLG Karlsruhe, Urteile v. 02.02.2015, Az.: 6 U 130/14, 6 U 131/14, 6 U 132/14
Kein Unterlassungsanspruch gegen Journalisten wegen Verdachtsberichterstattung

LG Duisburg, 17.10.2016, 3 O 381/15
Verletzung des Persönlichkeitsrechts des Nachbarn durch Anfertigung von Videoaufnahmen

2014

Aus der Rechtsprechung:

URHEBERRECHT

  • Einbetten von Internet-Videos auf eigener Website keine Urheberrechtsverletzung
  • Filesharing – Mutter haftet wegen mangelnder Aufsicht
  • Keine Haftung bei Filesharing über Hotel-WLAN
  • Foto auf Webseite des Deutschlandradios ist keine kommerzielle Nutzung im Sinn der CC-Lizenz
  • Löschungsanspruch gegen Google – ‘Recht auf Vergessen’

MARKENRECHT

  • Schwache begriffliche Ähnlichkeit zwischen Golden Balls und Ballon d’Or
  • ‘Rubik’s Cube’ als Gemeinschaftsmarke nicht zu beanstanden
  • Lieberbergs Konzertagentur hält Titelrechte an der Bezeichnung ‘Rock am Ring’ allein
  • Markenschutz für Apple Stores
  • Stiftung Warentest bewertet Ritter Sports Vollmilch-Nuss zu Unrecht schlecht
  • ‘Gelbe’ Werbung für Sprachlernprodukte verstößt gegen Langenscheidt-Farbmarke
  • Real fordert Löschung des ‘DFB-Adlers’ aus Markenregister

INTERNETRECHT

  • Versandkosten-Anzeige bei Google-Shopping
  • LG Berlin: Google darf Kunden-Support über E-Mail nicht verweigern
  • Facebook Share Button räumt Nutzungsrechte zur Bildnutzung ein
  • Verurteilung wegen bloßer Teilnahme an Online-Glücksspiel
  • Schadensersatz für Höchstbietenden bei vorzeitigem Abbruch einer eBay-Auktion
  • Keine Haftung bei Sicherheitslücke im Router
  • 1&1 darf Kommunikation per E-Mail nicht verweigern
  • ‘Abbruchjäger’ können bei unberechtigt abgebrochener eBay-Auktion doch Schadenersatz verlangen
  • Kinder dürfen in Computerspiel nicht zu Kauf von Spielzubehör animiert werden

INTERNET-/DATENSCHUTZ-/WETTBEWERBSRECHT

  • Wettbewerbs- und Datenschutzwidrigkeit der Freunde-Finden-Funktion bei Facebook

MEDIENRECHT

  • Unterlassungsanspruch umfasst keine Pflicht zum Abstellen von RSS-Republishing
  • Bild-Artikel zu Gerhard Schröder und Gazprom zulässig
  • Verdachts-Berichterstattung muss nach Ausräumung der Vorwürfe nicht richtig gestellt werden, sondern durch Nachtrag ergänzt werden
  • Eilrechtsschutz bei presserechtlichen Auskunftsansprüchen darf nicht auf unaufschiebbare Fälle begrenzt sein

WETTBEWERBSRECHT

  • Einwilligung in Telefonwerbung muss bewusst erfolgen
  • Fahrdienst Uber durch einstweilige Verfügung bundesweit gestoppt
  • Müller darf mit Einlösung der Gutscheine von Mitbewerbern werben
  • Amazon wegen fehlender Textilkennzeichnung und fehlenden Grundpreisangaben verurteilt
  • Immobilienmaklerin im Internet
  • Werbung mit einem ‘Olympia-Rabatt’ zulässig
  • Vodafone muss irreführende TV-Werbespots für ‘Allnet-Flat’-Tarif unterlassen
  • Werbung mit kostenloser Zweitbrille kann unzulässig sein
  • Vodafone muss irreführende Werbung für Bundesliga-Paket ‘Sky für unterwegs’ unterlassen
  • Zur Rechtsmissbräuchlichkeit von Mehrfachabmahnungen wegen Verstößen gegen die Impressumspflicht

DATENSCHUTZRECHT

  • Werbung per E-Mail – Double-Opt-In-Verfahren untersagt
  • Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten gilt auch für Videoaufzeichnungen einer privaten Überwachungskamera
  • Haftung für Facebook-Fanpages
  • Einwilligung in Datenweitergabe bei Spielen in Facebooks App-Zentrum rechtswidrig gestaltet
  • Ryanair und flug.de müssen Buchungsvorgänge auf ihren Internetseiten ändern
  • Arzt hat keinen Anspruch auf Löschung seiner Daten aus einem Ärztebewertungsportal

E-COMMERCE

  • Widerrufsbelehrung ohne ausreichende Kontaktdaten
  • Pflicht zur Angabe der Energieeffizienzklasse bei LED-Monitoren

2013

Aus der Rechtsprechung:

URHEBERRECHT:

  • Eltern haften nicht, wenn sie ihrem Kind die rechtswidrige Nutzung von Internettauschbörsen verboten haben
  • Zeitungsartikel können urheberrechtlichen Schutz genießen
  • Sampling einer zwei Sekunden langen Rhythmussequenz kann das Urheberrecht verletzen
  • Die gewerbliche Verwendung eines urheberrechtlich geschützten Lichtbilds eines Berufsfotografen rechtfertigt die Verdopplung der Lizenzgebühr als Verletzer-Zuschlag

PERSÖNLICHKEITSRECHT:

  • Berichterstattung über Kind eines bekannten Fernsehmoderators ist zu unterlassen

MARKENRECHT:

  • Keine Verwechslungsgefahr zwischen der Wort-Bildmarke ‘for U2’ und der Gemeinschaftswortmarke ‘U2’
  • Keine Unterscheidungskraft der Wortfolge ‘Deutschlands schönste Seite’
  • Zwischen Waren und Dienstleistung im Sanitätsbereich kann Ähnlichkeit bestehen

WETTBEWERBSRECHT:

  • Ferienhausvermietung – Preis für ‘Endreinigung’ muss im ‘Endpreis’ enthalten sein
  • Verbot verschleiernder Werbung
  • Werbung mit einer Konsumentenbefragung ohne Angabe der Fundstelle kann unlauter sein
  • Unternehmerische Tätigkeit bei Veräußerung von 250 Akkus in loser Menge über einen längeren Zeitraum
  • Garantiewerbung bei eBay muss den gesetzlichen Anforderungen entsprechen
  • Bewerbung eines Schönheitsdrinks mit wissenschaftlich nicht gesicherten Eigenschaften kann wettbewerbswidrig sein

2012

In eigener Sache:

  • Urteil des LG Koblenz vom 24.11.2011, Az.: 16 O 315/10: Datei auf Server stellt ‘öffentliche Zugänglichmachung’ dar

Aus der Rechtsprechung:

URHEBER- UND INTERNETRECHT:

  • 2000 € für eine alte Pommes
  • ‘Mein Kampf’ nicht am Kiosk
  • Musik beim Zahnarzt keine ‘öffentliche Wiedergabe’
  • EuGH: Urheberrechte an Fußballspielplänen?

MEDIENRECHT:

  • Ochsenknecht-Söhne on tour: Berichte über minderjährige Prominente im Grundsatz erlaubt
  • Kein generelles Fotografierverbot bei SEK-Einsatz

WETTBEWERBSRECHT:

  • ‘Doppelt so schnell wie normales DSL’ irreführend
  • Samsung Galaxy Tab 10.1 N darf verkauf werden

MARKEN- UND KENNZEICHENRECHT:

  • Erhöhte Prüfungspflicht für eBay bei AdWords
  • ‘colorful’ nicht eintragungsfähig
  • ‘Diamond-Brand’ und ‘Diamant’ bieten keine Verwechslungsgefahr

Gesetzgebung:

  • Kostenfallen im Internet

2011

URHEBER- & INTERNETRECHT

  • Webspace-Anbieter trifft keine Mithaftung für Urheberrechtsverletzungen
  • Internetanschlussinhaber haftet auch dann für Urheberrechtsverletzung, wenn der Täter bekannt und inzwischen verstorben ist
  • Veröffentlichte Werke dürfen auf elektronischen Leseplätzen in Bibliotheken genutzt, nicht aber auf USB-Stick gespeichert mitgenommen werden
  • Ein Internetanschlussinhaber kann für über seinen Anschluss erfolgte Rechtsverletzungen haften, auch wenn diese durch sein minderjähriges Kind erfolgt sind
  • Dem Angebot einer Datei mit urheberrechtlich geschütztem Inhalt auf einer Internet- Tauschbörse kommt grundsätzlich ein gewerbliches Ausmaß zu

MEDIENRECHT

  • Bereithalten von Online-Kurzmeldungen unter namentlicher Nennung eines verurteilten Straftäters in einem nur mit Zugangsberechtigung einsehbaren Archiv zulässig
  • Anspruch auf Geldentschädigung wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Medienberichterstattung nur bei schwerem Eingriff
  • Bezeichnung von Zahlungen der katholischen Kirche an Opfer sexuellen Missbrauchs als “Schweigegeld” unzulässig
  • Über vermeintlichen Straftäter darf auch ohne dessen Einwilligung mit gepixeltem Foto berichtet werden
  • Bezeichnung als “Adressgräber” stellt zulässige Tatsachenbehauptung dar

WETTBEWERBSRECHT

  • Datenübermittlung an Facebook durch Betätigung des “Gefällt mir” – Buttons auf fremder Internetseite stellt keinen Wettbewerbsverstoß dar
  • Keine unlautere Handlung durch Veröffentlichung einzelner Szenen eines Fußballspiels auf Internetportal
  • Werbung via Telefon setzt vorherige gesonderte Zustimmung des Betroffenen voraus
  • Briefwerbeaktion eines Stromanbieters an ehemalige, zu einem Mitbewerber gewechselte Kunden ist wettbewerbswidrig
  • Unrichtige Bezeichnung eines Produkts als Testsieger der Stiftung Warentest in einem Werbe-Newsletter ist irreführend

MARKEN- & KENNZEICHENRECHT

  • Fortwährende Benutzung zweier gleichlautender Unternehmenskennzeichen schließt in der Regel Eintragung als Marke für ein Unternehmen aus
  • Bewerbung eigener Produkte mit als Marke geschützten Bezeichnungen Dritter stellt eine Verletzung des fremden Zeichens dar
  • Zeichennutzung als Schlüsselwort im Rahmen einer Adwords-Werbung stellt in der Regel keine markenmäßige Benutzung dar

GESCHMACKSMUSTERRECHT

  • Apple vs. Samsung Galaxy Tab

I.
[Volltext]

URHEBERRECHT

  • Eine offensichtliche Rechtsverletzung bei dem Verdacht auf eine Urheberrechtsverletzung ist bei erheblichen Zweifeln an der zuverlässigen IP-Adressenermittlung ausgeschlossen
  • Schadensersatz in Höhe von 300,00 Euro für ein Lied bei unberechtigtem Download per Filesharing
  • Der Offline-Betrieb eines PCs schützt nicht vor der Haftung für Rechtsverletzungen über einen WLAN-Anschluss

WETTBEWERBSRECHT

  • Die Angabe von Kontaktdaten zur Teilnahme an einem Gewinnspiel bedeutet keine Einwilligung in Werbeanrufe
  • Testergebnisse zur Produktwerbung sind mit lesbaren Fundstellen anzugeben
  • Der Rang eines Testergebnisses der Stiftung Warentest im Rahmen des Gesamttests muss auch bei Fernsehwerbung erkennbar angegeben werden